Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Michael Hampel – Benefizkonzert – „ausverkauft“

18. Oktober @ 18:00 - 20:00

Prof. Michael Hampel studierte an den Musikhochschulen in Frankfurt/M., Trossingen und Salzburg. Seine prägenden Lehrer waren Olaf van Gonnissen und Luis Martin-Diego. Es folgte eine intensive Konzerttätigkeit mit Stationen und Aufnahmen in vielen Ländern Europas, in Ostasien und in Südamerika als Solist und Kammermusiker. Ein Schwerpunkt bildete das zeitgenössische Repertoire mit zahlreichen Uraufführungen.

Michael Hampel unterrichtete ab 1993 an verschiedenen Musikhochschulen. In Trossingen war er langjähriger Professor für Gitarre, Prorektor und zuletzt kommissarischer Leiter der Hochschule. In Shanghai/China war er Gastprofessor an der Abteilung Arts and Media an der berühmten Tongji-Universität. Zum Sommersemester 2019 nahm er den Ruf an die Freiburger Musikhochschule als Nachfolger von Prof. Sonja Prunnbauer an. Er ist Juror bei großen internationalen Wettbewerben und gibt Meisterkurse weltweit. Studierende seiner Klassen haben zahlreiche Wettbewerbserfolge erzielt und unterrichten an Musikschulen und Musikhochschulen. Das 2008 von ihm gegründete, sehr erfolgreiche experimentelle Studierendenensemble „Open Source Guitars“ beschritt neue, innovative Wege des Hochschulstudiums und der Performance und war Ausgangspunkt und stilbildend für aktuelle professionelle Ensembles dieser Art.

Isaac Albéniz, Domenico Scarlatti und Manuel de Falla.

Michael Hampel spielt in seinem ersten Konzert in Freiburg ein Programm mit Werken spanischer Musik. Im Zentrum steht dabei mit Domenico Scarlatti ein gebürtiger Italiener, der den Großteil seines Lebens als Cembalolehrer für Königin Maria Barbara am spanischen Hof lebte. Mit dem besonders sensibilisierten Blick des Immigranten nahm er den Schmelzpunkt der Kulturen von Orient und Okzident im Andalusien des 18. Jahrhunderts wahr und verschmolz die Rhythmen, den Klagegesang und die Tonsprache des maurischen Erbes mit der höfischen, italienischen Musiktradition. Für die eineinhalb Jahrhunderte später wirkenden spanischen Komponisten Isaac Albeniz und Manuel de Falla, deren Musik in diesem Konzertprogramm die Transkriptionen der Cembalosonaten von Scarlatti flankiert und widerspiegelt, war er damit Vorbild für die Entwicklung eines spanischen Nationalstils und inspirierte sie zu Werken mit einer eigenen, unverwechselbaren spanischen Farbe.  

Um Reservierung per E-Mail an info@gitarrenverein-freiburg.de wird gebeten. Wegen der Corona-Schutzbestimmungen ist nur eine beschränkte Zuschauerzahl mit Registrierung der Kontaktdaten erlaubt (nach Eingang der Reservierung).

Details

Datum:
18. Oktober
Zeit:
18:00 - 20:00

Veranstalter

Gitarre-Freiburg e.V.
E-Mail:
info@gitarrenverein-freiburg.de
Website:
https://gitarrenverein-freiburg.de

Veranstaltungsort

St. Michaels Kapelle – Alter Friedhof Herdern
Karlstr. 39
Freiburg, Deutschland
+ Google Karte anzeigen