Take Four Guitar Quartet (2001/09)

Gitarren:cd_tfour

  • Pia Grees
  • Johan Fostier
  • Matthias Kläger
  • Luc Vander Borght

Musik von

  • Alexander Tcherepnin (1899-1977)
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
  • Henry Purcell (1659-1695)
  • Benjamin Britten (1913-1976)
  • Máximo Diego Pujol (*1957)
  • Tran Vuong-Thach (*1962)
  • Luca Mosca (*1957)
  • George Gershwin (1898-1937)
  • Giacomo Puccini (1858-1924)

http://gitarrenprojekte.de/de/audiovideo/cds/take-four-guitar-quartet-200109/

Johann Sebastian Bach: Complete Sonatas for Violin Solo (2011) – Matthias Kläger

cd-bach-1Die neue CD von Matthias Kläger ist beim Label Acustica Records erschienen. Sie vereint die drei Violinsonaten von Johann Sebastian Bach in Klägers eigenen Transkriptionen für Gitarre. Er ist einer der wenigen Gitarristen, die sich den Herausforderungen dieser anspruchsvollen Stücke gestellt haben. Im Booklet-Text beschreibt er die Intentionen, die er mit seinen Bearbeitungen verfolgt, so: „Beim Hören der Gitarrenversion sollte man doch den Eindruck bekommen, die Stücke seien genau für dieses Instrument geschrieben und könnten auf keinem anderen genauso gut (oder gar besser) dargestellt werden.“ In Jan Záceks „Klangscheune“ in Lottstetten-Nack fand der Interpret Aufnahmebedingungen, die den Klang seines von Sebastian Stenzel gebauten Instrumentes, das in seiner Klarheit, Trennschärfe und Tonschönheit für Bachs Musik prädestiniert ist, in idealer Weise zur Geltung bringen. Die CD kann direkt bei Matthias Kläger erworben werden.

http://gitarrenprojekte.de/de/audiovideo/cds/johann-sebastian-bach-complete-sonatas-for-violin-solo-2011/

Malous Winternachtstraum – Hörspiel von Peter Kleindienst

Musikalisches Hörspiel für Kinder von Peter Kleindienstmalou-gross

Kurz vor (oder war es schon nach?) dem Einschlafen hört Malou ein seltsames Geräusch am Fenster. Es ist Puck, der mit seinem fliegenden Teppich gekommen ist, um Malou zum großen Fest der Waldgeister im Reich von König Oberon mit zu nehmen. Dabei erleben sie lustige Abenteuer. Es wird natürlich musiziert und viel gereimt, denn Waldgeister sprechen untereinander in Reimen.
Puck und Oberon sind Shakespeares Sommernachtstraum entnommen und Duke Ellington hat dieser Shakespeares Komödie eine ganze Suite gewidmet. So war es für mich nahe liegend, für die beiden Geschichten Das Fest und Der Riese Polymot Jazzmusiker sowohl als Sprecher, als auch als Musiker zu engagieren.

Idee, Buch, Künstlerische Leitung, Besetzung: Peter Kleindienst
Textfassung und Sprecher-Regie: Carsten Fuhrmann
Aufnahmeleitung und Mix: Jan M. Ullmann
Illustration: Alexandra Junge
Grafik: Anja Kienzler

Musiker:

  • Wolfgang Fernow, Martin Klein: Kontrabass
  • Günter Buchwald: Violine
  • Peter Kleindienst: Gitarre
  • Matthias Danneck: Schlagzeug
  • Ro Kuijpers: Perkussion
  • Yael Birger: Querflöte
  • Matthias Stich: Sopransaxophon
  • Hannah Schüly: Altsaxophon
  • Jan Ullmann: Klavier

Musik und Text: Peter Kleindienst
(außer UP AND AND DOWN,UP AND AND DOWN: Musik Duke Ellington, Billy Strayhorn – Big Nick: Musik John Coltrane –)

Sprecher

  • Augustine Schulte Frohlinde – Malou
  • Martin Klein – Puck
  • Matthias Stich – Oberon
  • Lukas Lindenmeier – Erzähler
  • Wolfgang Fernow – Zwerg Booker
  • Cecile Verney – Mama
  • Gianna Korn – Elfe 1, Waldbeere
  • Wesselina Georgina – Elfe 2, Fee Betty
  • Laura Göllner – Elfe 3,  Waldbeere
  • Caroline Fuchs – Waldbeere, Fee Dinette
  • Anne Folger – Fee Alice
  • Frank Goos – Polymot

http://www.peterkleindienst.de/musik/hoerspiele/

Malous Winternachtstraum 2 – Hörspiel von Peter Kleindienst

Malous Winternachtstraum 2 malou2
Waldron bringt Gefahr 
Musikalisches Hörspiel für Kinder von Peter Kleindienst

Waldron bringt Gefahr

Auch diesmal hört Malou kurz vor (oder war es schon nach?) dem Einschlafen das seltsame Geräusch am Fenster und gleich darauf ist sie wieder unterwegs zu ihrem dritten Abenteuer im Reich der Waldgeister. Wer die erste CD kennt, weiß bereits, dass Waldgeister untereinander nur in Reimen sprechen. Aber dazu kommen sie diesmal kaum, denn ein riesiger Kater hält sie ständig auf Trab.

Namhafte Freiburger Jazzmusiker leihen den Figuren der Geschichte, die diesmal von Matthias Deutschmann erzählt wird, ihre Stimme. Nachdem Cecile Verny Malou in den Schlaf gesungen hat, imitiert Matthias Stich auf der Bassklarinette den Kater. Yael Birger und Ro Kuipers lassen wieder mit Flöte, singender Säge und einer Donnerbüchse den Teppich fliegen und Michael Kiedaisch formt auf Vibraphon und Glockenspiel eine Tropfsteinhöhle. Wolfgang Fernow nimmt mit seinem Kontrabass Tempo auf und Zwerg Booker rennt schneller als eine Gitarre.

Gesamtspielzeit: 40 Minuten.

Sprecher:

Matthias Deutschmann_Erzähler_Matthias Stich_Oberon__Augustine Schulte Frohlinde_Malou_Anne Folger_Fee Alice__Martin Klein_Puck_Wesselina Georgiewa_Fee Betty__Wolfgang Fernow_Booker_Caroline Fuchs_Fee Dinette__Cecile Verny_Mama_

Musik:

Komposition, Gitarre: Peter Kleindienst |  Flöten: Yael Birger | Bassklarinette: Matthias Stich Kontrabass: Wolfgang Fernow | Schlagzeug, Vibraphon, Glockenspiel: Michael Kiedaisch | Perkussion: Ro Kuijpers

Produktion:

Idee, Buch, Künstlerische Leitung: Peter Kleindienst, Aufnahme 2011

Sprachaufnahmen und Mix: Rainer Lenz & Michael Summ www.acoustic-media.com

Musikaufnahmen: Oase Studios www.oasestudios.com

Illustration: Alexandra Junge | Grafik: Anja Kienzler

http://www.peterkleindienst.de/musik/hoerspiele/

Aprillaune – David Wendeborn

David Wendeborn – GitarreWendeborn_ Cover
Wylvia Oelkrug – Violine

David Wendeborns Stücke lassen sich in keine Schublade stecken. Sie sind ganz persönlicher musikalischer Ausdruck und changieren zwischen beschwingt, sensibel, impulsiv, verschmitzt, schwermütig, sphärisch oder auch brüchig-avantgardistisch….
Hier verschmelzen zwei akustische Instrumente zu einem geschmeidig-virtuosen Klangbild. Neben Einflüssen aus Latin, Pop, Jazz und Klassik bleibt Raum für Individualität und improvisierte Soli. Es darf entspannt genossen werden.

www.david-wendeborn.de

strings fx – Peter Kleindienst

Kleindienst-StringsFX-1

In meinem neuen Soloprogramm  strings fx  präsentiere ich Improvisationen, in denen sich meine Liebe zu neuen Klängen und meine Begeisterung für polyrhythmische Strukturen spiegeln. Das klingt mitunter jazzig, hat einen Hauch von traditionellem Blues, wird kontrastiert mit Mikrointervallen und ungewöhnlichen Gitarrenstimmungen und ist inspiriert vom Dialog mit zahlreichen zeitgenössischen bildenden Künstlern.

http://www.peterkleindienst.de/musik/soloprogramm/